Spendenübergabe an die Kleiderkammer der Diakonie (2019-1)

Spendenübergabe an die Kleiderkammer der Diakonie (2019-1)

Premnitz, der 2019-01-13

am 10. Januar 2019 wurde ich durch eine Person kontaktiert mit der Frage, wie diese (aus über 35 km Entfernung zur Stadt Premnitz) mal eben Spenden nach Premnitz bekommt und vor allem, was alles von der Kleiderkammer der Diakonie gebraucht wird. Also habe ich so gut ich konnte alle Fragen gerne beantwortet, da ich zu dem Zeitpunkt keinen direkten Kontakt zwischen dem/der möglichen Spender/in und der Diakonie herstellen konnte.

Am Samstag, den 12.01.2019 waren dann mein Schatz und ich vor Ort bei den Spendern und wurden herzlichst empfangen. Wir plauschten und tauschten uns ein wenig aus und genossen die Zeit bei mehreren Kaffees, und um uns herum krabbelten spielende Kinder. – Nach einiger Zeit wurden dann die Spenden in unser Auto gebracht oder besser gesagt geschleppt, es waren 6 schwere Säcke a 120 l Fassungsvermögen, von Schuhen, Taschen und Plüschtieren, Baby-, Kinder- und Jugendkleidung bis hin zu Bekleidung auch für ältere Menschen. Schon beim einpacken rissen so einige Säcke und wir entschieden uns später dafür, all das in neuen Transportsäcken, – körben und Kisten umzustapeln, denn alle Spenden sollten sicher und möglichst sauber der Kleiderkammer der Diakonie Premnitz übergeben werden.

Und ganz ehrlich, Hut ab vor allen die so etwas öfters oder gar täglich machen, mal abgesehen vom Gewicht, hunderte Bekleidungsstücke wieder ordentlich zusammen zu legen, nachdem Sie teils nach dem Transport nicht mehr in Ihren Säcken waren und gleichsam alles wieder in neue Transportbehältnisse umzupacken, das ist nicht ohne. Denn es musste ja auch alles wieder ins Auto, damit wir es abgeben konnten.

So wurden es letztlich 7 knapp halbvolle 120 l Säcke, 2 volle Einkaufstaschen, zwei Transportboxen voll mit Schuhen, eine Bananenbox mit allerlei Deko sowie ein Einkaufskorb mit Taschen, die allesamt an die Kleiderkammer der Diakonie gehen, dazu kommt noch ein weiterer Einkaufskorb mit Kuscheltieren, der nach Absprache mit den Spendern zunächst an die AWO Kita Bergstraße geht, wenn diese Einrichtung es nicht nutzen kann, geht davon der Rest wieder an die Diakonie.

Wir möchten uns vor allem im Namen der Kleiderkammer der Diakonie ganz herzlich bei den Spendern bedanken. Und auch bei der Leiterin der Kleiderkammer der Diakonie möchte ich mich ganz herzlichst bedanken, die nach meinem Hilferuf gestern Abend so nett war, extra für mich heute an einem Sonntag kurz zur Kleiderkammer zu kommen, um uns die Möglichkeit zu geben, diese komplette Spende zu übergeben, denn unser Wohnzimmer wirkte gestern nach dieser Aktion eher wie ein Abstellraum und meine Freundin war schon am verzweifeln.

Einfach noch einmal an alle ein herzlichen Dank.

Snp2018AdMiN

Kommentare sind geschlossen.