Spendenabholung in Brandenburg an der Havel und Mögelin

Spendenabholung in Brandenburg an der Havel und Mögelin

Premnitz, der 2019-02-24

dank der Unterstützung der Diakonie Havelland ist es mir heute möglich eine etwas größere Spende nach Premnitz zu holen, denn das was ich heute abhole passt einfach nicht in einen normalen PKW. – Die Diakonie hat also eines Ihrer großen Fahrzeuge für diesen Zweck extra umgebaut und dem Sozialen Netzwerk Premnitz zur Verfügung gestellt. Für diese Hilfe bin ich sehr dankbar und möchte dafür insbesondere Ihrem Geschäftsführer Herrn Guido Panschuk meinen Dank ausprechen.

Bevor ich nach Brandenburg an der Havel aufbreche, muss ich kurz noch jemanden abholen und zu meiner Überraschung erhalte ich weitere Unterstützung. Bianca von der Kleiderkammer der Diakonie begleitet Ihren Mann Uwe und ist somit eine zusätzliche Hilfe. Wir fahren also nach Brandenburg laden zunächst vorsichtig eine kostbare Fracht für die Preju ein. Vom Zentrum der Stadt geht es weiter nach Brielow, wo wir einen Esstisch inklusive Sitzecke und 3 Stühle einladen.

Ups, nun knurrt mein Magen, also kurzer Zwischenstopp bei McDoof, zwei Burger, ne Cola und nen Kaffee, um richtig wach zu werden, und auch die anderen beiden kann ich für einen kleinen Imbiss erwärmen. Außerdem bleiben uns nach einem bisher perfekten Ablauf noch 1,5 Stunden bis zum letzten Abholungsort. Nach dieser Stärkung geht es weiter nach Hohenstücken, wo wir vom Team Kleiderursel herzlich willkommen geheißen werden. Auch hier gibt es für uns Spenden für Premnitzer Bedürftige. Alles zusammen ist das Fahrzeug nun gut gefüllt und es kann bei herrlichem Sonnenschein nach Hause gehen.

Kaum haben wir alles ausgeladen und in den Räumlichkeiten der Kleiderkammer der Diakonie abgestellt, bekommt Bianca noch eine Whats-App, ob wir nicht noch eine Spende in Mögelin abholen möchten. Naja, nun haben wir ja grad ein großes Fahrzeug, also ja, Zeit ist mehr als genug eingeplant. Auch in Mögelin wird ein großer Tisch mit Stühlen eingeladen und auf Wunsch zur Wohngemeinschaft am Dachsberg gefahren, dort angekommen wird alles entladen und auch noch aufgebaut. – Wenn, dann wird es gleich richtig gemacht, darauf besteht Bianca und hilft an vorderster Front.

Snp2018AdMiN

Kommentare sind geschlossen.